Die Mediothek unserer IGS

Autorenlesungen an der IGS

Autorenlesungen als Bestandteil der Leseförderung hat es in der Mediothek schon einige gegeben. Als Einstieg beispielsweise in das Steinzeitprojekt des 5. Jahrgangs hatten wir mehrmals den Autor Dirk Lornsen zu Besuch. Er liest nicht nur aus seinem Buch, sondern reist an mit schwerem Gepäck. Nach einer Einführung der Schüler und Schülerinnen in die Archäologie bzw. in die Ur- und Frühgeschichte demonstriert er ihnen Originale und Nachbauten alter Werkzeuge und Jagdgeräte.

Die Österreicherin Ursula Poznanski fesselte ihre Zuhörer mit einer Dystopien. Dystopie, so erklärt sie den Schülern, ist eine in der Zukunft spielende Geschichte mit negativem Ausgang. Düster und beängstigend ist die Geschichte wirklich, dabei so spannend erzählt, dass … Schüler mucksmäuschenstill der Erzählung folgen.

Dirk Reinhardt war mit seinem Buch "Train Kids" über die Schicksale jugendlicher Migranten in Mexiko zu Besuch bei uns. In der Mediothek war es in diesen Stunden stiller als im Schulalltag und die Schüler zeigten anschließend durch ihre Art der Fragen, wie stark sie dieses Thema bewegt: Jugendliche im eigenen Alter begeben sich mutig auf diese gefährliche Route – eine Wirklichkeit,  die gleichzeitig zu unserer stattfindet.