Aktuelle Informationen zu COVID-19

Telefonische Erreichbarkeit unserer Sozialpädagogin

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern

Ab sofort bietet unsere Sozialpädagogin Christine Heckel unter der Telefonnummer 04791/ 17-746 Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr feste persönliche Telefonsprechzeiten an für Fragen oder auch Besprechen von Sorgen oder Kummer. Natürlich wie immer vertraulich! Zu anderen Zeiten schaltet sich ein Anrufbeantworter ein, auf dem gerne auch um Rückruf gebeten werden kann. Dann bitte den Namen, Klasse und die Tel.-Nr. nicht vergessen!


Informationen für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler zum digitalen Unterricht - Start 22. April 2020


Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zur schrittweisen Wiederöffnung der Schulen

Stand 16. April 2020


Terminverschiebung der Abschlussprüfungen und der Abiturprüfungen 2020 im Zusammenhang mit COVID-19


Ein Brief an die Schüler- und Elternschaft im Rahmen COVID-19

von Inge Kerlinski vom 22.03.2020


Keine Abbuchungen von Mensabeiträgen im April 2020

Liebe Eltern der Jahrgänge 5-7,

in Absprache mit dem Schulträger, werden Ihre Konten im April nicht mit dem Abo-Beitrag für das Mittagessen belastet.

Aufgrund der momentanen Situation rundum Corona wird Zahlungspflicht für April ausgesetzt.

Sollte es wider Erwarten doch zu einer Lastschrift kommen, schreiben Sie gerne eine kurze Mail an Frau Petra Mischke mischke(at)osterholz-scharmbeck.de

Bitte geben Sie auch den Namen Ihres Kindes und die entsprechende Klasse an.

Bei grundsätzlichen Fragen ist Ihnen selbstverständlich auch das Sekretariat der IGS gerne behilflich.

Herzliche Grüße,

Wendy Pagels


Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19

Notbetreuung auch in den Osterferien – Flexibilisierung für Inanspruchnahme

Eintrag vom 22.03.2020, 14:20 Uhr  

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Niedersächsischen Kultusministeriums gibt Folgendes bekannt:

"Auch in den Osterferien (30.03.2020 – 14.04.2020) wird die Notbetreuung in niedersächsischen Kindertageseinrichtungen und Schulen vorgehalten, wie Kultusminister Grant Hendrik Tonne heute mitgeteilt hat. Diese Notbetreuung sichert ab, das aufgrund der Corona-Krise besonders benötigten Berufsgruppen trotz geschlossener Einrichtungen die Wahrnehmung unverzichtbarer zentraler beruflicher Aufgaben ermöglicht wird. Vergangene Woche waren mit den Kita- und Schulschließungen einschneidende Maßnahmen verkündet worden. Ziel der Schul- und Kitaschließungen ist und bleibt die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus.

„Die Notbetreuung ist integraler Bestandteil der Krisenbewältigungsstrategie der Landesregierung. Es liegt damit auf der Hand, dass wir uns keine Unterbrechung und keine Osterpause leisten dürfen“, erklärte Kultusminister Tonne. Die Kapazitäten in den Krankenhäusern und Kliniken würden hochgefahren und der Bedarf an Notbetreuung vor allem für die Kinder von Beschäftigen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin und Pflege aller Voraussicht nach steigen.

Per Erlass würden daher zwei Maßnahmen verfügt:

1.) Der schulische Notbetrieb ist auch in den Osterferien sicherzustellen. Die entsprechende Rundverfügung der Landesschulbehörde an alle Schulleitungen öffentlicher Schulen in Niedersachsen wird sicherstellen, dass während der Zeit der Osterferien in der Schule die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 8 in bekanntem Umfang aufrechterhalten wird.

2.) Bei der Notbetreuung wird nachgesteuert. Ab sofort sollen Kinder auch dann in die Notbetreuung aufgenommen werden, wenn lediglich eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu den zentralen Berufsgruppen gehört. Bisher lag der Rahmen bei beiden Elternteilen. Im Verlauf dieser ersten Notbetreuungswoche wurde deutlich, dass insbesondere Personen aus dem Gesundheitsbereich in stärkerem Maß in ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden. Mit der neuen Regelung werden die Spielräume vor Ort gestärkt, anlassbezogen und bedarfsgerecht zu reagieren.

[…]

Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann appelliert vor diesem Hintergrund insbesondere an die Beschäftigten im Gesundheitssystem und in den Pflegeeinrichtungen: „Machen Sie von diesem Angebot schon jetzt, aber auch in den Ferien Gebrauch und kommen Sie weiter zur Arbeit. Wir wissen, dass Sie unglaubliche Leistungen vollbringen und Ihnen sehr viel abverlangt wird. Ich danke Ihnen ganz herzlich und versichere Ihnen die volle Unterstützung der Landesregierung. Wir sind auf Sie in diesen Zeiten ganz besonders angewiesen. […]“

 

Quelle: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/massnahmen-gegen-coronavirus-notbetreuung-auch-in-den-osterferien-flexibilisierung-fur-inanspruchnahme-186614.html [letzter Abruf: 22.03.2020, 14:15].

 

 


Landesweiter Unterrichtsausfall vom 16.03 bis 18.04.2020 - Wichtige Informationen

Stand 16.03.2020, 11:30 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf Anordnung des Niedersächsischen Kultusministeriums gilt ab sofort Folgendes:

An öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen findet ab dem kommenden Montag (16.03.2020) kein Unterricht statt. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten. Ausnahme: Für Abiturientinnen und Abiturienten findet ab dem 15.04.2020 Unterricht statt. […] Für die Schulen bedeutet die Maßnahme, dass der Unterrichtsbetrieb in Lerngruppen oder im Klassenverband in den Räumlichkeiten der Schulen bzw. in anderen alternativen Örtlichkeiten (z. B. Sporthallen, Schwimmhallen, außerschulischen Lernorten) einschließlich des Ganztagsbetriebes nicht mehr stattfindet und ersatzlos ausfällt.

Folglich wird die IGS Osterholz-Scharmbeck vom 16. März 2020 bis zum 18. April 2020 geschlossen.

Demnach ist die Erteilung von Unterricht untersagt.

Alle schulischen Termine sind abgesagt oder werden verlegt.

 

Notenvergabe – Abschlussprüfungen (10. Jahrgang) – Abitur

Die Notenvergabe wird sichergestellt, ebenso wie die Abschlussprüfungen des Sekundarbereiches I und das Abitur. Die Schulen werden über die Details in Sondererlassen informiert. „Keiner Schülerin und keinem Schüler wird ein Nachteil entstehen. Wir stellen uns so auf, dass unterschiedliche Szenarien hinsichtlich der Abschlussarbeiten und Zentralabiturprüfungen umgesetzt werden können. Diese Szenarien sehen vor, dass Maßnahmen für den Ausfall einzelner Schülerinnen und Schüler, einzelner Schulen bis hin zu allen Schulen in Niedersachsen berücksichtigt werden. Dabei werden je nach Szenario auch einzelne Prüfungstermine verschoben. Selbstverständlich werden Lösungen gefunden, die jedem Prüfling die Teilnahme an den Abschlussprüfungen ermöglichen.“

Notbetreuung für Beschäftigte der öffentlichen Daseinsvorsorge (5. - 8. Jahrgang)

„Für Beschäftige aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge soll eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis maximal Schuljahrgang 8 in Schulen angeboten werden.“  

Regelungen für unsere Schule:

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 8 stellen wir für Beschäftigte der öffentlichen Daseinsvorsorge eine Betreuung in der Schule sicher.

Die Betreuungszeiten beginnen jeden Tag um 08:00 Uhr.

Am Montag, den 16.03.2020 wird diese Notbetreuung bis 13.00 Uhr gewährleistet.

Vom 17.03 bis 19.03 bis 13.00 Uhr

Am 20.03. bis 11:15 Uhr

Vom 23.03 bis 26.03 bis 13.00 Uhr

Am 27.03. bis 11:15 Uhr

Bitte geben Sie Ihrem Kind am Montag ein Schreiben mit den Angaben zu den benötigten Betreuungszeiten mit (ein Mittagessen ist sichergestellt, die Schülerinnen und Schüler benötigen jedoch Verpflegung für die Pausenzeiten).

Achtung: Dieses Betreuungsangebot besteht ausschließlich für Beschäftigte der öffentlichen Daseinsvorsorge.

Weitere Regelungen für unsere Schule:

Alle Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert – im Zeitraum vom 16.03. bis 27.03.2020 - regelmäßig in ihre Emails auf ISERV zu schauen zwecks Informationsweitergabe. 

Anmeldungen für den neuen 5. Jahrgang können im Postkasten (im Haupteingangsbereich) eingeworfen werden.  

Wir hoffen möglichst bald mit allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften den regulären Unterrichtsbetrieb wiederaufnehmen zu können.

 

Die Schulleitung
 

                                        


Wichtige Information

Aufgrund einer Weisung des Kultusministeriums sind niedersachsenweit alle Betriebspraktika ab sofort auszusetzen. An der IGS betrifft dies den Jahrgang 9.

Am Freitag, den 13.03.2020 bleiben alle Schüler*innen des 9. Jahrgangs zu Hause. Ab Montag, 16.03.2020 ist Unterricht nach Plan.

Die Schulleitung
                                                                           OHZ, den 12.03.2020, 14:00 Uhr